© Rhein-Neckar

Metropolregion Rhein-Neckar

Die Metropolregion Rhein-Neckar GmbH (MRN) tritt bei der Umsetzung nationaler und internationaler Vorgaben als Mittler zwischen Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Bevölkerung auf. Durch ihre Netzwerkarbeit entstehen konkrete Projekte. Als Regionalentwicklungsorganisation betrachtet die MRN ein breites Spektrum an Themen von gesellschaftlichen Fragstellungen über Wirtschaftsförderung bis hin zu Technologie und Innovation.

Die Wasserstofftechnologie ist ein zentraler Baustein der Mobilitäts- und Energiewende. So ist es Ziel der MRN, mit ihren Aktivitäten eine Wasserstoffwirtschaft in der Rhein-Neckar-Region aufzubauen, die Wasserstofftechnologie in der Öffentlichkeit sicht- und erlebbar zu machen und damit einen Beitrag zum Erreichen der Klimaschutzziele zu leisten.

Mit erfolgreicher Teilnahme am HyLand-Förderprogramm des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr wurde die Metropolregion Rhein-Neckar als HyPerformer Region ausgezeichnet. Die MRN koordiniert die Umsetzung des Projekts H2Rivers in der Rolle des Konsortialführers.

e-mobil BW

Als Innovationsagentur des Landes Baden-Württemberg ist die e-mobil BW zentrale Anlaufstelle für alle Belange rund um die Mobilitätswende. Wichtigste Aufgabe ist es, den Wandel entlang der gesamten mobilen Wertschöpfungskette zu unterstützen und zu gestalten. Hierzu vernetzt die e-mobil BW Unternehmen und Forschungseinrichtungen rund um die Themen Elektromobilität, Brennstoffzelletechnologie und neue Mobilitätslösungen.

Auch Fragen, die eng mit der Mobilitätsbranche verknüpft sind, z.B. die Energiewende und Sektorenkopplung, werden von der e-mobil BW in den Blick genommen. So koordiniert die e-mobil BW den seit 2013 bestehenden Cluster Brennstoffzelle BW und die Plattform H2BW, die 2021 zur Umsetzung der Wasserstoff-Roadmap Baden-Württemberg ins Leben gerufen wurde.

Im Projekt H2Rhein-Neckar ist die e-mobil BW Konsortialführer und damit zuständig für die Koordination der Projektaktivitäten.

© e-mobil BW / KD Busch